• Gruppenreisen
  • Saudi Arabien
  • Unbekanntes Saudi Arabien

Gruppenreisen für Alleinreisende, Paare, Freunde, Familien oder VereineUnbekanntes Saudi Arabien

Lange war das Königreich einer der letzten „weissen Flecken“ auf der touristischen Weltkarte. Jedoch, nach dieser langen Abstinenz, ist nun Saudi-Arabien bereit, Touristen wieder willkommen zu heissen! Als „Wächter der Heiligen Stätten des Islams“ bleiben nur Mekka und Medina für Nicht-Moslems unzugänglich.

Auf unserer Rundreise entdecken Sie die wichtigsten touristischen Höhepunkte dieses riesigen Landes: Die ultramoderne Hauptstadt Riad, die archäologische Schatzkammer der Nabatäer-Nekropole Mada in Saleh – die Stadt aus Felsen - (UNESCO-Weltkulturerbe), die historische Altstadt des lihyanischen Reiches Al Ula, sowie die alte, quirlige Hafenstadt Jeddah - mit osmanischen Kaufmannshäusern, Souks und eine Altstadt - (UNESCO-Weltkulturerbe), welche rundum begeistert! Ein weiteres Highlight wird demnächst der Kingdom Tower mit über 1.000 Meter Höhe im Himmel kratzen und somit das höchste Gebäude auf der ganzen Erde sein. Ein riesiges Land, über zwei Millionen qkm2, weshalb wir auch auf das gut ausgebaute Inlands-Flugnetz der Saudi Arabian Airlines zurückgreifen. Die Überlandfahrten auf guten Strassen in sinnvollen Etappen im komfortablen Reisebus oder mit Privatwegen (mit Fahrer) – wo nötig benutzen wir auch geräumige Geländewagen.

Es gilt ein neues Ziel zu entdecken, gerade für Sie, die schon viel von der arabischen Halbinsel gesehen haben! Herzlich willkommen in Touristen-Neuland Saudi-Arabien!

06. Februar 2022 / nachmittags Flug mit EMIRATES Zürich – Dubai (Flugzeit 6 Stunden & 10 Minuten)             

06. Februar 2022 / nach kurzer Umsteigezeit Weiterflug Dubai -  Riad (Flugzeit 2 Stunden), Transfer zum Hotel und Zimmerbezug.                                                                                             

07. Februar 2022 / Riad
Unsere Besichtigungen beginnen mit der Entdeckung der eindrücklichen Hauptstadt des Königsreichs und deren futuristischer Architektur. In Dariyyah (die historische Hauptstadt der Al Saud-Familie) erfahren wir mehr über die sich in Restaurierung befindenden Ruinen der ehemaligen Stadt und, wenn geöffnet, besichtigen wir zwei Paläste.  In den 1950er Jahren ging es steil bergauf für den Staat und somit auch für die Hauptstadt, was eine Modernisierung des Stadtbildes mit sich brachte. Es entstanden neue, gigantische Bauten, die den Wohlstand der Stadt widerspiegeln. Dennoch bilden historische und moderne Architektur, die sich augenscheinlich abwechselt, eine wunderbare Harmonie. Bei einem ausführlicher Besuch des sehr interessanten Nationalmuseums wird die Stadtgeschichte auf spannende Art und Weise lebendig. Aber auch ein Rundgang durch den farbenfrohen Souk darf nicht fehlen. F, M, A

08. Februar 2022 / Riad -Al Jouf  
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und kurzer Flug mit SAUDIA nach Al Jouf. Hier besuchen wir die archäologischen Ausgrabungen von Sakaka und das Schloss Qalat Za´abal. Den Tag beenden wir mit einer Naturerlebnis: ein einzigartiger Sonnenuntergang zwischen den Dünen bei den Felsstelen Al Rajajeel, welche beinahe 6000 Jahre alt sind. F, M, A

09. Februar 2022 / Al Jouf - Tabuk
Am Vormittag besichtigen wir die historische Oasenstadt Dumat Al-Jandal. Es ist die grösste und fruchtbarste Oase der Region mit einer gut erhaltenen Altstadt. Die üppige Oase beherbergt eine Vielzahl von Palmen, Olivenbäume, Weinreben und grüne Felder. Während Jahrhunderten war die Oasen-Siedlung Kreuzweg der wichtigsten Handelsrouten zwischen Mesopotamien, Syrien, Palästina und der Golfregion. Wir besichtigen die Omar Moschee des zweiten Kalifen und das gut sortierte Regionalmuseum. Am Nachmittag erfahren wir mehr über das Leben der Einheimischen während einem Besuch bei einer saudi-arabischen Familie. F, M, A

10. Februar 2022 / Tabuk – Tayma – Al Ula 
Die Fahrt bringt uns weiter nach Tabuk, wo wir den Bahnhof der Hedschas-Bahn besichtigen, welche Damaskus mit Medina verband. Inzwischen ist das Schienennetz nur noch auf einer Teilstrecke nutzbar. Der Bahnhof gewährt uns einen guten Einblick in die damalige Eisenbahngeschichte. Während der Weiterfahrt halten wir in Tayma - eine weitere grosse Oase mit einer langen Siedlungsgeschichte – wo zahlreiche Felsbilder in der Umgebung mit Darstellungen von Menschen und Tieren die Anwesenheit vom Erdenbürger bereits in der Jungsteinzeit belegen. Gegen Abend erreichen wir unser Camp in Al Ula. F, M, A

11. Februar 2022 / Al Ula und Umgebung
Wir beginnen den Tag mit einer Perle: die eindrucksvolle Ausgrabungsstätte Mada in Saleh. Aufgrund seiner früheren Abgeschlossenheit sind die beeindruckenden Zeugnisse Saudi-Arabiens längst vergangenen Kulturen nur wenig bekannt. Eines der faszinierendsten ist Mada in Saleh, die Felsengräber der antiken Stadt Hebra. Diese wartet mit eindrucksvollen Grabanlagen der Thamud auf. In und aus dem puren Fels gehauen, präsentieren sich einmalige Stätten historischer Vergangenheit, die über 2.000 Jahre alt sind. 111 Monumentalgräber verteilen sich über das einstige Handelszentrum der nabatäischen Hauptstadt. Rötlicher Fels, eingebettet in karge Wüstenlandschaft, bildet hier fast märchenhafte Formationen, die an Menschen oder Tiere erinnern. Als Abschluss der Besichtigung darf der berühmte Elefantenfels nicht fehlen. Mehr als 100 Monumentalgräber im Sandstein gemeisselt schmücken die Anlage. Sie stammen vom Volk der Nabatäer, das hier seine zweitwichtigste Stadt nach Petra (in Jordanien unterhielt). Die UNESCO hat die antiken Gräber 2008 zum Weltkulturerbe ernannt. 
Anschliessend steht ein Rundgang durch die Oase Al Ula mit Besuch des Museums, welches uns weiter in Erstaunen versetzen wird auf dem Programm. "Al-'Ula" entspricht dem biblischen Dadan und war Hauptort des lihyanischen Reiches. Das antike Reich befand sich in der heutigen Oase. Die archäologische Schatzkammer lag an der Weihrauchstrasse und war einst Knotenpunkt verschiedener antiker Handelswege. Die Stadt liegt in einer Region voller archelogischer Fundstätten. Kronprinz Mohammed bin Salman sorgt gegenwärtig dafür, dass sich Saudi-Arabien weiter für andere Länder öffnet und nun dürfen Touristen die gesamte archäologische Schatzkammer besuchen. F, M, A

12. Februar 2022 / Wadschh - Jeddah
Frühmorgens Fahrt auf guter Strasse nach Wadschh und kurzer Flug mit SAUDIA (1 Stunde und 10 Min.) zur am Roten Meer liegenden Stadt Jeddah, das "Paris Arabiens", Transfer zum Hotel. Während eines Spaziergangs der wunderschönen Corniche entlang, (beliebter Ort der Entspannung der Saudis), sind Begegnungen und Gespräche mit den überaus freundlichen Einheimischen wahrscheinlich. Danach Nachverfolgung der bis zu 2500 Jahre alten Geschichte der Region im Abdul Raouf Khalil MuseumF,M,A

13. Februar 2022 / Jeddah
Am Morgen begeben wir uns zuerst zum farbenfrohen Fischmarkt und anschliessend bewundern wir die bunten Gassen der historischen Altstadt. Die Begeisterung wird nicht lange auf sich warten lassen. Eine Vielzahl von alten osmanischen Gebäuden, die aus Korallensteinen gebaut wurden und mit ihren schönen Holzverzierungen eine einmalige Atmosphäre vermitteln. Weiter geht es zum King Fahd’s Fountain, mit bis zu 312 m Höhe eine der höchsten Wasserfontäne der Welt. Aber, immer wieder lockt (besonders am Freitag) die Strandpromenade, eine Art Open-Air-Museum mit modernen Skulpturen und grünen Parks, die beliebte Flaniermeile der Bewohner. Zum Abschluss der Reise ein Abschiedsabendessen in einem typischen Restaurant. F,M,A

14. Februar 2022 / Jeddah - Dubai - Zürich
Am Vormittag Transfer zum Flughafen und Flug mit Emirates nach Dubai mit Anschlussflug nach Zürich wo wir gegen Abend ankommen werden.

Oder, da Sie schon in Dubai sind, besuchen Sie die dortige EXPO-Weltausstellung, mit dem noblen Motto „Gedanken verbinden, die Zukunft gestalten“ welche vom 01. Oktober 2021 bis 31. März 2022 stattfindet. Verlangen Sie unsere Spezial-Offerte für Ihre Dubai-Verlängerung. 

 

Diese Rundreise wird auch als Gruppenreise mit min. 14,max. 18 Personen durchgeführt                                                                                                                                                                                                        

Der Pauschalpreis ist zur Zeit noch nicht bekannt. Falls Sie Interesse haben, lassen Sie sich vormerken. Wir werden Sie rechtzeitig informieren.

Bewertung abgeben

0/5