• Rundreisen
  • Turkmenistan

RundreisenTurkmenistan

Man sagt, dass der turkmenische Teppich aus der Tiefe der Seele der turkmenischen Frauen entstanden ist. Er wiederspiegelt so viele Eigenschaften der Turkmenen, wie ihre Gescheitheit, wissenschaftliche Weltanschauung und eigene Philosophie. Es ist bemerkenswert, dass der turkmenische Teppich eine lange 500-jährige Geschichte hinter sich hat. „Seele des Volkes“ - wird der Teppich genannt, der eine ganz besondere Bedeutung im Leben der Turkmenen hat. Der Teppich schmückt das Haus, auf dem Teppich wird das Essen feierlich aufgedeckt, der Teppich bedeutet Gastfreundschaft und Freude am Leben. In der heutigen Zeit der grossen Wiedergeburt des Landes erlebt der turkmenische Teppich seine Renaissance. Die Staatliche Assoziation „Turkmenhaly“ setzt sich für die Wiedergeburt und das Erhalten der alten Traditionen der turkmenischen Teppichkunst ein. Diese hohe Teppichkunst wird als wichtiger Bestandteil der Nationalkunst von Mutter zu Tochter, von Generation zu Generation weiter gegeben. Turkmenische Frauen lernen die hohe Kunst schon in den jungen Jahren und weben ihren Teppich aus feinsten Wollfäden der höchsten Qualität und der einzigartigen Farbenschönheit. Jeder Volksstamm hatte sein eigenes Haupt- und Stammesmotiv, das Göl, an welchem man die Herkunft des Teppichs erkennen konnte. Diese Hauptmotive haben sich bis heute erhalten. Die alte Teppichkunst lebt heute weiter, und der wunderschöne turkmenische Teppich wird zur grossen Freude aller Teppichliebhaber in einigen staatlichen Betrieben, wie auch privat in kleinen Dörfern auch weiterhin von den Frauen gewebt. Welche grosse Bedeutung der Tradition sowie der modernen Teppichherstellung zugemessen wird, verdeutlicht die Tatsache, dass in den letzten Jahren ein neues imposantes Teppichmuseum sowie ein Teppichministerium gebaut wurden.

Unbekanntes Turkmenistan

01.05.2017 - 31.10.2017

private Rundreise Turkmenistan

mehr lesen... ab CHF 3'366