• Rundreisen
  • Sri Lanka
  • Abwechslungsreiches Sri Lanka

RundreisenAbwechslungsreiches Sri Lanka

Sri Lanka gilt als "die Perle des Indischen Ozeans" und gehört zu den schönsten Inseln der Welt. Das Land ist heute nicht nur sicher, sondern bietet auch eine wunderschöne tropische Vegetation, atemberaubende Strände und unzählige kulturelle Sehenswürdigkeiten.
Schon seit jeher galt Sri Lanka als bedeutender strategischer Knotenpunkt für die Seefahrt zwischen
West- und Südostasien. Bis 1972 war der Inselstaat unter dem Namen Ceylon bekannt, welches vor allem durch seine unrühmliche Vergangenheit in Verbindung mit dem blutigen Bürgerkrieg zwischen den
tamilischen Rebellen und der singhalesischen Regierung Berühmtheit erlangte. Seit 2009 gilt der Bürgerkrieg jedoch als offiziell beendet und Sri Lanka ist mittlerweile ein sicheres Reiseland, das mit seiner kontrastreichen Kultur und Natur zu begeistern vermag.
Unzählige kulturelle Stätten sind im Kulturdreieck zu finden. Anuradhapura, Polonnaruwa, Sigiriya und Dambulla sind wegen ihrer baulichen Meisterleistungen, den gewaltigen Buddhastatuen sowie den eindrucksvollen Klosteranlagen ein absolutes Muss. Ebenso lohnt ein Ausflug nach Kandy, der letzten Königsstadt von Sri Lanka, mit seinem Zahntempel.
Die schönsten und weitläufigsten Strände liegen zwischen Negombo und Galle, im Süden bei Merissa sowie im Nordosten, wo man bei hohem Wellengang ein Paradies für Surfer vorfindet.
Im Süden wird noch äusserst traditionell Reis, Tee, Kaffee oder Kokosnüsse angebaut. Zudem erwartet den Besucher in Sri Lanka eine wilde Tierwelt, die überaus Artenreich ist. Mit etwas Glück können wilde Elefanten, Krokodile sowie der vom Aussterben bedrohte Sri-Lanka-Leopard in freier Wildbahn beobachtet werden.

1. Tag, Negombo

Nach Landung in Colombo werden Sie von Ihrem Reiseleiter begrüsst und anschliessend ins nahegelegene Negombo gebracht. Viele Einwohner Negombos leben vom Fischfang. Vor allem frühmorgens bietet sich ein faszinierendes Schauspiel, wenn sie nach dem Fischfang mit den markanten Auslegerkanus in die Lagune einlaufen. Von hier aus wurde auch der Zimthandel kontrolliert, davon zeugt noch der Dutch Canal auf welchem das kostbare Gewürz transportiert wurde. Nachmittags entdecken Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf einer Stadtrundfahrt.

2. Tag, Negombo – Sigiriya

Nach dem Frühstück Abfahrt in Richtung Sigiriya. Beim Besuch von Hiriwadunna lernen Sie heute die Kultur der Einheimischen näher kennen. Mit einem Ochsenkarren fahren Sie an Reisfeldern vorbei durch eine tropische Landschaft. Mit etwas Glück erspähen Sie in den Bäumen und Sträuchern zahlreiche Vögel, Echsen, Affen und viele andere wilde Tiere oder begegnen vielleicht sogar einem Elefanten. Anschliessend steigen Sie auf einen Katamaran, welcher aus zwei aneinandergebundenen Kanus gebaut wurde und ein beliebtes Fortbewegungsmittel der lokalen Bevölkerung ist, um. Langsam und gemächlich gleiten Sie über das ruhige Wasser und können aus der Ferne den Sigiriya Felsen bestaunen. Umgeben von Dschungel und Abermillionen Blättern der Wasserlilien herrscht hier eine wahrlich friedliche und beruhigende Atmosphäre. Nach dieser eindrücklichen Tour in der Umgebung Hiriwadunnas, geniessen Sie einen Ausflug in die kulinarische Welt Sri Lankas. Frauen aus dem Dorf zeigen Ihnen wie traditionelle Speisen nach alten Rezepten und mit einfachsten Mitteln zubereitet werden. Am frühen Abend erreichen Sie Ihre Unterkunft Nahe Sigiriya.

3. Tag, Sigiriya – Kandy

Nach dem Frühstück steht der Besuch des Löwenfelsen von Sigiriya auf dem Programm. Beim Aufstieg über steile Treppen treffen Sie auf die weltberühmten Wandmalereien der „Wolkenmädchen“, und ganz oben angekommen haben Sie neben den Ruinen des Palastes auch einen atemberaubenden Ausblick. Auf der Weiterfahrt in Richtung Kandy fahren Sie an vielen Gewürzgärten vorbei. Schon zu Kolonialzeiten brachten die fremden Herren schwere Schiffsladungen an Gewürzen und Heilpflanzen nach Europa, und viele der exotischen Zutaten sind heute aus der internationalen Küche kaum noch wegzudenken. Bei einem Halt in einem Gewürzgarten erfahren Sie viel spannendes über die Pflanzen. In Kandy angekommen statten Sie dem Kandy-Tempel mit der berühmten Zahn-Reliquie einen Besuch ab und wohnen am Abend einer kulturellen Show mit den bekannten Kandy-Tänzen bei.

4. Tag, Kandy – Hatton

Als erstes statten Sie heute dem Udawatakelle Sanctuary einen Besuch ab. Das Naturschutzgebiet bei Kandy beherbergt eine grosse Anzahl an Tieren und Pflanzen. Ursprünglich war dieses Gebiet als Park den Königen vorenthalten bevor es 1938 von den Briten unter Schutz gestellt wurde. Naturfreunde erfreuen sich nicht nur an den mächtigen Bäume und hoch aufragenden Bambushainen, sondern auch Vögel, Schmetterlinge und Affen können hier gut beobachtet werden. Aber auch Kulturinteressierte kommen nicht zu kurz. Auf der Wanderung durch das Waldschutzgebiet sehen Sie auch mittelalterliche Behausungen von Einsiedlermönchen. Anschliessend geht Ihre Reise weiter nach Hatton in den Central Highlands gelegen und von Teeplantagen umgeben. Geniessen Sie die schöne Natur um die Tea Trails Boutique Hotels und lassen das neu entdeckte bei einer Tasse Tee Revue passieren.

5. Tag, Hatton

Nach einem Full English Breakfast oder einem würzigen Sri Lankan Frühstück lernen Sie heute spannendes über die Teeproduktion. Andrew Taylor, seit über 40 Jahren im Tee-Anbau tätig, und seine Kollegen erklären Ihnen heute aus erster Hand den Teeherstellungsprozess. Sie besuchen unter anderem eine Teefabrik (ausser am Sonntag und an Feiertagen), sehen wie Tee gepflückt wird und haben auch die Möglichkeit verschiedene Tees zu verkosten. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Entspannen Sie im gepflegten Garten Ihres Hotels oder unternehmen Sie einen Spaziergang durch die Teeplantagen.

6. Tag, Hatton – Nuwara Eliya

Nach dem Frühstück Fahren Sie durch das fruchtbare Hochland nach Nuwara Eliya. Die charmante Stadt befindet sich inmitten grüner Teeplantagen und dank des Golfplatzes, der Pferderennbahn und den eleganten Villen wird Nuwara Eliya auch „Little England“ genannt. Am Nachmittag entdecken Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt bei einem Rundgang.

7. Tag, Ausflug Horton Plains

Frühe Abfahrt zu den Horton Plains um dem möglichen Nebel welche öfters am späten Vormittag aufziehen, zu umgehen. Der heutige Ausflug bringt Sie zum Horton Plains Nationalpark, eine wilde Landschaft am südlichen Ende des Hochlandes. Die hügelige Hochebene zählt zu den eigentümlichsten Landschaften der Insel und ist ein Ergebnis von Millionen Jahren Erosion. Vom „World’s End“, einer bis zu 900 m abfallenden Steilwand, eröffnet sich bei klarem Wetter ein Blick bis an die Küste. Es ist der Jagdleidenschaft der Briten zu verdanken, dass diese Berglandschaft weitgehend ursprünglich erhalten blieb. Benannt nach Sir Robert W. Horton, vertrieben sich auf dem durchschnittlich 2100 m hohen Plateau die Briten ihre Freizeit mit Leoparden- und Elefantenjagd. Die Horton Plains sind auch heute noch die Heimat einer aussergewöhnlichen Palette von Flora und Fauna, denn die Region gilt als ein Hotspot des Artenreichtums. Es werden verschiedene Wanderungen durch den Nationalpark angeboten. Nach Rückkehr in Nuwara Eliya steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung.

8. Tag, Nuwara Eliya – Ella

Nach dem Frühstück Transfer zum Bahnhof von Nanu Oya wo Sie den Zug nach Ella besteigen. Die ca. 65 km lange Strecke wird spektakulär – halten Sie Ihren Fotoapparat bereit! Die atemberaubende Landschaft wechselt immer wieder, tiefe Schluchten, üppige Teeplantagen und tosende Wasserfälle – ein unvergessliches Erlebnis. Nach Ankunft in Ella Transfer zum Hotel und Rest des Tages zur freien Verfügung. Ihr heutiges Hotel, das 98 Arches, liegt in traumhaft schöner Berglandschaft und bietet wunderschöne Ausblicke.

9. Tag, Ella – Yala

Nach dem Frühstück steht heute eine moderate Wanderung zum „Little Adam’s Peak“ auf dem Programm. Das 360° Grad Panorama zeigt sich am frühen Morgen am besten, dann sind auch sehr häufig die tamilischen Teepflückerinnen unterwegs. Anschliessend Transfer nach Yala und Rest des Tages zur freien Verfügung.

10. Tag, Yala – Südküste

Der Yala Nationalpark ist das bekannteste und älteste Naturschutzgebiet in Sri Lanka. Hier erwarten Sie wahre Highlights der Flora und Fauna Sri Lankas. Über 30 Säugetier- und über 130 Vogelarten können hier beobachtet werden und der Park weist mit seinen etwa 30 hier lebenden Leoparden die höchste Leopardendichte der Welt auf. Auch ist Yala die Heimat für den asiatischen Elefanten, Lippenbären, Sambarhirsche oder den Celyon-Hutaffen. Grosse Teile des Parks erinnern den Besucher an die afrikanische Savanne, die äusseren Gebiete werden dagegen von Monsunwäldern dominiert. Auf einer Jeepsafari während den frühen Morgenstunden erleben Sie wie die Tierwelt im Yala Nationalpark erwacht. Nach der Besichtigung, Transfer an die Südküste wo Sie bei einer Badeferienverlängerung die Erlebnisse Ihrer Sri Lanka Reise Revue passieren können, oder Transfer zum Flughafen (gegen Zuschlag) und Rückflug oder Badeferienverlängerung auf den Malediven.

Bewertung abgeben

0/5


  • Linienflug mit der Fluggesellschaft ihrer Wahl
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Annullierungskosten-Versicherung
  • Visum Sri Lanka
  • In Colombo: The Ocean ***
  • In Sigiriya: Kassapa Lions Rock ***
  • In Kandy: Hotel Topaz ***
  • In Nuwara Elia: Heaven Seven ***
  • In Yala: Hotel Chandrika ***
  • Linienflug mit der Fluggesellschaft ihrer Wahl
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Annullierungskosten-Versicherung
  • Visum Sri Lanka
  • In Colombo: The Ocean ***
  • In Sigiriya: Kassapa Lions Rock ***
  • In Kandy: Hotel Topaz ***
  • In Nuwara Elia: Heaven Seven ***
  • In Yala: Hotel Chandrika ***