• Rundreisen
  • Kirgistan
  • Naturerlebnis Kirgistan

RundreisenNaturerlebnis Kirgistan

1. Tag, Schweiz - Bischkek

Am Morgen Flug mit Turkish Airlines via Istanbul nach Bischkek.

2. Tag, Bischkek - Ala Artscha Nationalpark - Bischkek

Am frühen Morgen Ankunft in Bischkek und Transfer zum Hotel. Zimmerbezug und Zeit um sich von der Anreise zu erholen. Nach dem Frühstück Fahrt zum Ala Artscha Nationalpark, der sich 40 Kilometer südlich von Bischkek in einer malerischen Schlucht befindet. Auf dem Weg dorthin halten Sie am Mausoleum des Baitik Baatyr. Der Nationalpark ist sehr beliebt für Wanderungen, Ski laufen und Alpinismus. Das Parkterritorium ist 200 Quadratkilometer gross bestehend aus Wäldern und Tälern, Wasserfällen und Flüssen. Der Ala Artscha Nationalpark ist einer der wenigen Orte, wo die seltenen Schneeleoparden leben. Anschliessend Rückfahrt nach Bischkek und Stadtrundfahrt. Die Hauptstadt ist das industrielle und kulturelle Zentrum von Kirgistan, die Stadt der breiten Alleen, sehr hübschen Gebäude und sowjetischen Hinterlassenschaften. Höhepunkte der Stadtbesichtigung: das historische Staatsmuseum mit Spaziergang rund um den Zentralplatz Ala Too mit Besichtigung der Wachablösung der Ehrenkompanie, des Denkmals für Kurmanjan Datka, des Hauptregierungsgebäudes, des Alten Platzes mit dem Parlaments-Haus und des Lenin-Denkmals.

3. Tag, Bischkek - Tschytschkan-Schlucht

Am Morgen Fahrt in Richtung Tschytschkan-Schlucht. Die Strasse führt durch wunderschöne Täler und Schluchten über zwei atemberaubende Pässe, der höhere davon ist der Tuya Ashuu (3586 Meter). Auf dem Weg haben Sie die Gelegenheit die wunderschöne Landschaft des Tien-Shan Gebirges zu geniessen. Der Name des Gebirges bedeutet auf Chinesisch „Himmlische Berge“. Das Suusamir Tal ist ein hohes Steppenplateau (2200 Meter), 150 Kilometer lang und 24 Kilometer breit, und gehört zu einer der abgelegensten und am Seltensten besuchten Regionen Kirgistans. Gegen Abend kommen Sie im Naturschutzgebiet der Tschytschkan-Schlucht an. Abends können Sie sich auf einer Bank am Fluss entspannen oder einen Spaziergang durch die Parkanlage unternehmen.

4. Tag, Tschytschkan-Schlucht - Sary-Tschelek

Nach dem Frühstuck starten Sie in Richtung Sary-Tschelek. Ihr Weg führt Sie über schöne und malerische Schluchten des Tien-Shan Gebirges, entlang des Naryn Flusses und dem Toktogul-Stausee nach Sary-Tschelek. Das Schutzgebiet wurde 1959 gegründet und umfasst eine Fläche von 24000 Hektar. Im Jahr 1878 wurde ihm der Status eines Biosphärenreservates zuerkannt. Das Zentrum des Schutzgebietes nimmt der Sary-Tschelek-See ein, dessen Wasserspiegel sich auf 1874 Meter befindet. Mit einer Wasseroberfläche von 5 Quadratkilometern gehört er zu den zehn grössten Seen des Landes. Abendessen und Übernachtung bei einer Gastfamilie.

5. Tag, Sary-Tschelek - Arslanbob

Heute erwartet Sie Arslanbob. Es gibt fast keinen besseren Ort in Kirgistan, wenn man eine Vorstellung vom Alltagsleben der Usbeken erhalten möchte. Der usbekische Bevölkerungsanteil liegt weiter über 90 Prozent, daher ist es kein Wunder, dass hier alle, sogar die wenigen Kirgisen, usbekisch sprechen. Das Dorf liegt auf 1600 Meter über dem Meeresspiegel und ist bekannt für die uralten Walnuss- und Wildobstwälder in der Umgebung. Wie alle Orte, die im sogenannten Walnussgürtel liegen, ist Arslanbob klimatisch begünstigt. Die ersten warmen Tage mit Temperaturen oberhalb von 20 Grad sind hier bereits Anfangs April zu verzeichnen. Etwas Zeit um sich von der Fahrt zu erholen und anschiessend Besuch des Wasserfalls. Geniessen Sie den Panoramablick über das Dorf und die Walnusswälder. Abendessen und Übernachtung bei einer Gastfamilie.

6. Tag, Arslanbob - Uzgen - Osch

Geniessen Sie am Morgen noch einmal den malerisch gelegenen Ort mit seinen engen Gassen und der Lehmbau-Architektur der Usbeken bevor es nach Uzgen weitergeht. Hier befindet sich das einzige vollständig erhaltene Minarett des Landes. Die Stadt besitzt auch drei prächtige Mausoleen und sie hat einen lebendigen Basar mit angenehmer Teestubenkultur. Und dann gibt es hier noch etwas, was man im gesamten Orient nicht findet: den legendären Uzgen-Reis, eine Reissorte, die schon viele hundert Jahre alt ist und vornehmlich im Umkreis dieser Stadt wächst. Die bräunlich-rote Färbung der gewaschenen Körner ist typisch für diesen Reis. Am Nachmittag Fahrt nach Osch.

7. Tag, Osch

Heute erkunden Sie Osch, die mit 230000 Einwohnern zweitgrösste Stadt des Landes. Osch ist eine der ältesten Städte Zentralasiens und liegt an der südöstlichen Flanke des Ferganatals am nördlichen Fusse des Pamir-Alai-Gebirges. Eingebettet in grüne Hänge, liegt die Stadt auf beiden Seiten des Ak Bura Flusses auf einer Höhe von ca. 1000 Meter über dem Meeresspiegel. Sie besuchen den Suleiman Berg, einer der wichtigsten Heiligtümer der islamischen Welt in Zentralasien. Besichtigung des historischen Museums, das sich mitten in der Haupthöhle befindet. Anschliessend folgen Sie dem Weg aller Pilger bis an die Spitze des Berges, wo Sie eine kleine Moschee von Babur, dem Gründer der Grossen Mogul Dynastie, und die Stadt aus der Vogelperspektive sehen. Anschliessend Rückfahrt ins Hotel.

8. Tag, Osch - Schweiz

Früh am Morgen Transfer zum Flughafen in Bischkek und Rückflug mit Turkish Airlines via Istanbul nach Zürich. Am Nachmittag Ankunft in Zürich.

Bewertung abgeben

0/5