• Rundreisen
  • Armenien
  • Städteflug Jerewan

RundreisenStädteflug Jerewan

1. Tag, Schweiz - Tiflis - Dsoraget

Am Morgen Flug mit Turkish Airlines via Istanbul nach Tiflis. Am Nachmittag Ankunft in Tiflis und Fahrt nach Dsoraget.

2. Tag, Dsoraget - Dilidschan - Sevansee - Jerewan

Nach dem Frühstück Besuch des bekannten Kurorts Dilidschan. In einem kleinen bewaldeten Becken des Flusses Aghstev liegt die Kleinstadt mit der berühmten Quelle, die vor allem im 19. Jahrhundert und während der Sowjetzeit viele Menschen angelockt hat. Die gebirgige Umgebung bedeckt ein 34000 Hektar grosses Waldgebiet. Einheimische nennen Dilidschan wegen dieser idyllischen Lage daher auch die „Kleine Schweiz“ Armeniens. Spaziergang entlang der Scharambejan-Strasse in der historischen Altstadt von Dilidschan. Anschliessend Fahrt zu der blauen Perle Armeniens - zu dem auf 1900 m Höhe gelegenen Sevansee. Sein kühles, türkisblaues Wasser lädt im Sommer zu einem Bad ein. Strand- und Wasserzugvögel legen hier eine Ruhepause auf den langen Frühlings- und Herbstwanderungen ein. Besuch des sich auf einer Halbinsel befindenden Sevanklosters aus dem 9. Jahrhundert. Weiterfahrt nach Jerewan.

3. Tag, Jerewan - Geghard - Garni - Jerewan

Heute erkunden Sie zuerst Jerewan, die Hauptstadt Armeniens. Anfang des 19. Jahrhunderts war Jerewan noch ein Marktflecken mit 12000 Einwohnern. Heute zählt die Stadt deutlich über eine Million Einwohner und ist das wirtschaftliche, kulturelle und wissenschaftliche Zentrum des Landes. Im Herzen der Stadt befindet sich der Platz der Republik, dessen Häuser im Stil der armenischen Neoklassik gebaut sind. Besuch von Matenadaran, der Aufbewahrungsstätte des heiligsten Gutes der Kultur; den alten armenischen Handschriften. Danach Besichtigung der Genozid Gedenkstätte auf dem Hügel Tsitsernakaberd. Anschliessend Fahrt in die im Jahre 1887 gegründete Brandy Fabrik Ararat, wo Sie den berühmten armenischen Cognac verkosten. Sie haben heute auch Gelegenheit bei der Zubereitung des typischen armenischen Brotes (Lavas) zuzuschauen und dieses mit köstlichem Käse und Koriander zu probieren. Weiterfahrt zu den wohl am meisten besuchten Bauwerken Armeniens, dem Höhlenkloster in Geghard und dem Sonnentempel in Garni. Das Höhlenkloster Geghard gehört zu den bedeutenden Zeugnissen der armenischen Apostolischen Kirche und ist UNESCO-Weltkulturerbe. Garni war einige Jahrhunderte lang die Sommerresidenz der armenischen Könige. Rückfahrt nach Jerewan.

4. Tag, Jerewan - Edschmiatsin - Haghbat - Sanahin - Tiflis

Heute geht die Fahrt zuerst in die Provinz Armavir. Besichtigung des bedeutendsten religiösen Zentrums des armenischen Christentums. Edschmiatsin steht auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Sie besuchen unter anderem die Kirche der Hriphsime, die als typischste und charakteristischste aller armenischen Kirchen gilt, und die Kathedrale von Edschmiatsin, die zu sowjetischen Zeiten die älteste Kirche der Union war. Anschliessend Fahrt in die Region Lori und Besichtigung des auf einem Hochplateau, mit Aussicht auf die Debedschlucht und die wilde Natur ringsum, gelegene Kloster Haghbat und des in der ersten Hälfte des 10. Jahrhunderts gegründete Kloster Sanahin. Auf dem Gelände befinden sich auch zahlreiche Kreuzsteine (Chatschkare) und mehrere Gräber von Bischöfen. Im Zentrum des Komplexes liegt das größte Bauwerk, die Erlöserkirche. Beide Klöster stehen auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Weiterfahrt nach Tiflis.

5. Tag, Tiflis - Schweiz

Vormittag zur freien Verfügung. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen in Tiflis und Rückflug mit Turkish Airlines via Istanbul nach Zürich. Am Abend Ankunft in Zürich.

Bewertung abgeben

0/5